×

Zöliakie-Pass

Vorübergehend nicht bestellbar!

Ist die Diagnose sicher mit all den erforderlichen Untersuchungen gestellt, sollten diese Befunde vom diagnostizierenden Arzt, also meist dem (Kinder-) Gastroenterologen, in den Zöliakie-Pass  eingetragen werden. Der Arzt sollte zusätzlich mit seiner Unterschrift bestätigen , dass die Diagnose nach den gültigen Leitlinien gestellt wurde und damit abgesichert ist.

Im Weiteren können in diesen Pass die Werte der Verlaufskontrollen eingetragen werden, so dass man immer alles zur Hand hat, falls Fragen aufkommen.

Image
Zöliakie-Pass

Für die Betroffenen hat dies große Vorteile:

  • Rasche Übersicht über die anfänglichen Befunde
  • Nachweis der sicheren Diagnose, auch bei späteren Arztwechseln
  • Eintragung der weiteren Verlaufskontrollen
  • Große Übersichtlichkeit bei Fragen zur Erkrankung